8. Journalistenkongress UPEC

Die UPEC, der JournalistenInnenverband Kubas (Unión de periodistas de Cuba) hielt kürzlich ihren 8. Kongress ab. Neben zahlreichen Fragen der Aus- und Weiterbildung ging es auch um die Frage der Verantwortung der kubanischen JournalistInnen gegenüber der Revolution. Auch das Niveau der technischen Ausstattung wurde intensiv diskutiert: Kuba ist dabei, Radio- und Fernsehübertragungstechniken zu digitalisieren. Wenn mensch bedenkt, welche Aufwände die Umstellung des ORF von Analog auf Digital erfordert hatte – bis heute ist die Umstellung noch nicht in ganz Österreich erfolgt (BesucherInnen des Festival des politischen Liedes 2008 am Attersee haben vielleicht die EM Übertragungsschwierigkeiten diesbezüglich mitbekommen) – kann vielleicht abschätzen, was ein derartiger Schritt für Kuba bedeutet. Aber auch inhaltlich wurde viel diskutiert, etwa was es für JournalistInnen bedeutet, die Revolution zu verteidigen: nicht etwa kritikloses Niederschreiben der Beschlüsse der Partei sondern die Verpflichtung zur sorgfältigen Recherche und zur Wahrheit. Die Revolution zu verteidigen heisst, den Konzepten und Haltungen jener zu Widersprechen, die dem Imperium dienen, das die Werte, die wir am liebsten lieben, zerstören will. Und von den USA bezahlte JournalistInnen gibt es in Kuba tatsächlich. Darum spricht Raul Castro auch davon, dass die Revolution zu verteidigen auch heisst jene zu rügen, „die nur unsere Mängel suchen und nicht sehen, was wir im Übersluss haben.“ Und Cuba hat in der Tat nicht nur Mängel sondern auch Überfluss, auch an elementaren Menschenrechten.

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s