Fidel und Kolumbien

redglobe1Fidel veröffentlicht Buch über Konflikt in Kolumbien
Mittwoch, 12. November 2008 in: www.redglobe.de
Juventud Rebelde, 12. November 2008

Komplettdownload des Buches (in spanischer Sprache) bei cubadebate.cu: Hier klicken

081112jrebeldeWie die kubanische Tageszeitung Juventud Rebelde meldet, wird heute abend um 18.30 Uhr (Ortszeit) im Kongresspalast von Havanna das Buch „Der Frieden in Kolumbien“ vorgestellt. Autor dieses Werks, in dem der Zeitung zufolge erstmals die Inhalte wichtiger Dokumente und Interviews über die Bemühungen der Kubanischen Revolution für eine friedliche Lösung des Konflikts in Kolumbien vorgestellt werden, ist niemand geringeres als der langjährige kubanische Präsident Fidel Castro.

fi52vfqlDie Aufmerksamkeit für dieses Buch, in das Fidel 400 Stunden Arbeit gesteckt hat, ist gross. Das kubanische Fernsehen Cubavisión, der Satellitenkanal Cubavisión Internacional, Radio Rebelde und der Auslandssender Radio Habana Cuba übertragen die Buchvorstellung live, der Bildungskanal des kubanischen Fernsehens zeigt nach seinem regulären Programm eine Aufzeichnung der Veranstaltung.

Neben den verschiedenen Dokumenten enthält das Buch auch persönliche Erinnerungen des Comandante, in denen er die Geschichte der kubanisch-kolumbianischen Beziehungen Revue passieren lässt.

Auch bei der Internationalen Buchmesse in Caracas sind die Texte Fidels ein Renner. Der Verlag Ocean Sur stellt in Venezuela die Bücher „Fidel Castro – Antología Mínima“ (Minimale Auswahl) und „Venezuela und Chávez“ vor. Während das erste Buch die wichtigsten Reden und Reflexionen des Comandante zwischen dem Sieg der Revolution am 1. Januar 1959 und dem August 2008 enthält, sind im zweiten Buch Fidels Briefe, Schriften und Reden enthalten, die dieser der südamerikanischen Nation gewidmet hat. Gerade die Nachfrage nach der „Antología Mínima“ sei riesig, so ein Verlagssprecher gegenüber der kubanischen Agentur Prensa Latina. Obwohl das Buch erst am Freitag offiziell vorgestellt werden solle, habe der Verlag nur noch wenige Exemplare übrig.

Ein weiterer Renner des Verlags bei der Buchmesse in Caracas sei außerdem „Manifiestos“, in dem das Manifest der Kommunistischen Partei von Karl Marx und Friedrich Engels, „Sozialreform oder Revolution“ von Rosa Luxemburg sowie Che Guevaras „Der Sozialismus und der Mensch in Cuba“ enthalten sind.

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s