Rafael Correa in Cuba

jw090112Junge Welt vom 10.01.2009: Am 8. Januar 1959 wurden Fidel Castro und seine Guerilla in Havanna begeistert begrüßt. Genau ein halbes Jahrhundert danach feierten Zehntausende Menschen in der kubanischen Hauptstadt das Jubiläum. Mit dabei am Donnerstag: Der ecuadorianische Präsident Rafael Correa auf seinem ersten, dreitägigen Staatsbesuch. Er grüßte den erkrankten Revolutionär Fidel in einer Ansprache und forderte die USA auf, das seit 1962 andauernde »kriminelle Embargo« gegen die sozialistische Insel aufzuheben. Präsident Raúl Castro und Correa unterzeichneten am Rande der Revolutionsfeierlichkeiten mehrere Kooperationsabkommen. (AP/AFP/jW)

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s