Sexto Sentido – Fidels Liebe

neuesdeutschlandKubanische Musikerinnen treten im Rahmen der ITB in Berlin auf
in: Neues Deutschland vom 12.03.2009
Sie lassen den Bossa Nova auferstehen und bringen die Comandantes in Partylaune: die vier jungen Frauen der kubanischen Formation Sexto Sentido. Mit ARLETY VALDÉS (26), MELVIS ESTÉVEZ (26), YUDELKIS LAFUENTE (26), ELIENE CASTILLO (26), die auf ITB in Berlin auftreten und ihre neue CD »Mi Feeling« vorstellen, spricht ND-Autor RENÉ GRALLA.

ND: Kubas Staatschef Raúl Castro, der Bruder von Fidel Castro, soll ein großer Fan von Ihnen sein.

ELIENE: Ja, wir haben ihn mehrere Male bei wichtigen Veranstaltungen getroffen. Er ist ein äußerst liebenswürdiger Mensch und lobt stets unsere Stimmen.

Außerdem haben wir gehört, dass Sie die Lieblingsgruppe von Fidel Castro sind.

ELIENE: Ob wir wirklich »Fidels favourite Girls Band« sind, wie uns das russische Fernsehen einmal genannt hat anlässlich unseres Tourstopps in Moskau 2004, wissen wir nicht. Aber man hat uns gesagt, dass ihm unsere musikalische Arbeit sehr gefällt.

Einer Ihrer großen Erfolge ist die CD »Bossa Cubana« – Leitmotiv Bossa Nova. Was gefällt Ihnen ausgerechnet an diesen Klängen aus einer vergangenen Epoche?

YUDELKIS: Bossa Nova ist keineswegs antiquiert. Schließlich liegen ja auch die Anfänge des HipHop bereits mehr als vier Dekaden zurück. Bossa Nova wurzelt wie Jazz und HipHop in unserer afrikanischen Herkunft.

Für Kubas Musik hat es Ende der 90er Jahre einen Popularitätsschub gegeben durch den Wim Wenders-Film »Buena Vista Social Club«. Wie hat die Welle, die der »Buena Vista Social Club« ausgelöst hat, auf Sie gewirkt?

MELVIS: Diese Künstler sind unser kulturelles Erbe! Mit angeborenem Talent und bescheiden im Herzen haben sie auch uns den Weg bereitet. Es macht uns stolz, dass die Talente dieser großen Persönlichkeiten international anerkannt worden sind.

Mit dem Hamburger Produzenten Walter Wigand haben Sie als Back-up-Truppe der Sängerin Dayani die CD »Havana Woman« eingespielt. Darauf hören wir einen Titel mit Fidels Slogan »Patria o muerte«. Wie finden Sie das?

ARLET: Gut! Das ist Teil unserer Geschichte.

Haben Sie sich nicht etwas gewundert? Dass da jemand aus Deutschland nach Kuba reist, um dort ein Album rauszubringen, das die Revolution feiert?!

ELINE: Wir halten Walter für einen interessanten Produzenten und lassen uns von ihm gerne zu weiteren seiner Verrücktheiten animieren! (Alle vier lachen.) Wir wissen eben, dass Walter verliebt ist in Kuba und seine Menschen. Und dafür lieben wir ihn.

Wie war die Studioarbeit mit Walter Wigand? Eher stressig, weil er Deutscher ist und mit den Produktionsbedingungen auf Kuba nicht sonderlich vertraut?

MELVIS: Das war anstrengend, aber wir haben doch viel gelacht!

Hierzulande werden Talente in TV-Sendungen wie »Popstars« gecastet. Können Sie die Gewinner derartiger Wettbewerbe als Kollegen akzeptieren?

MELVIS: Die Erfolgsformel, via Fernsehen Musikgruppen zu kreieren, kann erfolgreich sein. Auf Kuba haben wir keine derartigen Programme, geschweige denn eine Industrie, die das Verhältnis zwischen Künstler und Publikum manipulieren kann. Möchtest du auf Kuba Erfolg haben, darfst du kein Kunstprodukt sein, sondern musst spontan und authentisch sein.

Die bisher erfolgreichste Castingband aus Deutschland sind die No Angels. Haben Sie von denen schon mal Lieder gehört?

MELVIS: Ich kenne einige ihrer Hits. Aber niemand kann mit Sicherheit sagen, wie gut sie wirklich sind. Ihre Aufnahmen setzen viele akustische Effekte ein, und ich vermute, dass die Produktion stimmliche Nachteile verdecken soll. Ich glaube, dass gute Musik hundertprozentig echt sein muss. Sie muss neue Dinge wagen, auch auf die Gefahr hin, zu scheitern.

Sexto Sentido in Deutschland: 11.3., Café Voltaire, Schloßstraße 14, Berlin (Beginn: 19 Uhr); weitere Infos: www.sextosentidocuba.com

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s