Ein Zug durchs Zuckerrohr

weltonlinelogo01Von Felix Lill in: Welt-online vom 14. November 2009

Kuba besitzt als einzige Insel der Karibik noch Personenzüge. Die wichtigste Strecke führt dabei von Havanna nach Santiago de Cuba. Eine Testfahrt

No tomen fotos“, zischt eine Frau in Uniform. Machen Sie keine Fotos. Meine Frage nach dem Grund beantwortet sie mit einer Gegenfrage. „Cuál tren están esperando?“ Auf welchen Zug warten Sie? Nach Santiago de Cuba. Der komme später, ein paar Waggons seien gerade in Reparatur, vielleicht eine Stunde noch, bemerkt die Frau. Es ist zwanzig nach fünf am Nachmittag, in zehn Minuten soll er eigentlich fahren, der Zug, der für seine Pünktlichkeit gelobt wird. Die Wartehalle von Havannas Hauptbahnhof ist bereits voller Menschen und Nervosität. Doch Nervosität herrscht nicht wegen der Verspätung, sondern eher wegen der Reise an sich. Heute fährt nämlich der Zug, der 900 Kilometer in 17 Stunden schafft.

zum gesamten Artikel auf  „Welt Online“

Werbeanzeigen

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s