National Committee to Free the Cuban Five

Bekanntmachung des „National Committee to Free the Cuban Five“
2009: Ein Jahr des andauernden Kampfes
Das National Committee to Free the Cuban Five hatte ein geschäftiges Jahr 2009, wie Sie in dem folgenden Rückblick lesen können. Wir können das alles nur mit Ihrer sowohl politischen wie finanziellen Hilfe tun. Bitte schließen Sie sich unserem verstärkten Einsatz und der Weiterführung unserer Bemühungen, bis unsere Brüder frei sind, im Jahr 2010 an.
Behalten Sie unsere kommenden Aktionsaufrufe im Auge!
Veranstaltungen
•    Die Jimmy Santiago Baca -Dichterlesung in San Francisco hatte 200 Besucher.
•    Ausstellung von Antonio Guerreros Gemälden mit gesonderten Veranstaltungen in Boulder, CO, Colorado Springs, CO und Albuquerque, NM;
•    Mahnwachenketten in San Francisco im Juni als Protest wegen der Weigerung des Supreme Courts, den Einspruch der Fünf zu überprüfen.
•    Landesweite Demonstrationen am 11. Jahrestag der unrechtmäßigen Inhaftierung der Fünf: in San Francisco, Los Angeles, Long Beach, Santa Ana, Riverside, Seattle und unterstützte Aktionen in anderen Städten wie Miami, New York und Boston.
•    „Free the Five“ – Aufgebote bei Antikriegsdemonstrationen;
•    Delegiertenentsendung zu den Neuverhandlungen der Strafen für Antonio-, Ramón und Fernando im Oktober und Dezember
Medien
•    Pressekonferenzen zur Bekanntmachung der Anstrengung des Rechtsstreites nach dem „Freedom of Information Act“, worüber die Presse ausführlich berichtete.
•    Über 50 Interviews im Radio, Fernsehen und Zeitungen, dazu gehörten KPFA (Pacifica-SF), KPFK (Los Angeles), WMNF (Tampa) WUSB (Story Brook Univ.) WBAI (Pacifica-NY), KIQI (San Francisco), KUVO (Denver), KPOO (San Francisco), Public TV (CH 26 San Francisco), BBC, Miami Herald und Radiosender in Kuba, Venezuela, Kanada, Argentinien und Australien.
•    Fernsehinterviews von RTV anlässlich der Neuverhandlung von Antonio Guerreros Strafmaß und von Telesur.
•    Lieferung von Hintergrundinformation über den Fall der Fünf und Quellenmaterial an verschiedene Medien, einschließlich ABC-Fernsehen, Miami Herald, Univision, BBC, Al Jazeera;
•    Pressekonferenz zur Bekanntgabe der Anklage gegen Luis Posada Carriles, worüber die Medien ausführlich berichteten.
Juristisch
•    Ein Gerichtsverfahren nach dem „Freedom of Information Act“ [Gesetz zur Freiheit auf Information] angestrengt, um verdeckte Absprachen zwischen der US-Regierung und den Medien von Miami vor und während des Verfahrens aufzudecken.
•    Weiterhin Hunderte von Stunden damit verbracht, Akten und Videos über das Gerichtsverfahren zu durchforschen.
Verbreitung der Informationen
•    Redner auf zahlreichen Demonstrationen im gesamten Land, darunter die Antikriegs-Demonstration in San Francisco im März am 6. Jahrestag der Invasion des Irak und auf lateinamerikanischen Solidaritäts-Märschen.
•    Redner auf dem Symposium „Kuba, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ im Juni in Washington, D.C., und auf dem Symposium der „National Lawyers Guild“ [Nationale Juristengilde] in New York City.
•    Foren über den Fall der Fünf an der Univ. California Berkeley, Univ. California Los Angeles, Golden Gate University (SF), Loyola Law School (LA), Thomas Jefferson Law School (San Diego), Humboldt State Univ. und San Francisco State Univ.
•    Weiterhin Tausende von Petitionen an Präsident Obama gesammelt, in denen die sofortige Freiheit der Fünf verlangt wird.
Website
Die umfangreichste und aktuellste Website über den Fall der Fünf in englischer und spanischer Sprache gestaltet, mit der folgenden Statistik für 2009:
•    266 Artikel eingefügt,
•    22 neue juristische Dokumente
•    12 neue Audio-Files von Interviews und Pressekonferenzen
•    8 neue Videos von Demonstrationen und Fernsehsendungen
Andere Aktivitäten
•    Den „Free-the-Five-Kanal“ mit 8 Videos bei YouTube eingerichtet.
•    Unterstützer über die Entwicklung während des Jahres mit Dutzenden von Nachrichten über List-Server informiert, nahezu immer in Englisch und Spanisch.
Unterstützung der Fünf
•    Häufige Kommunikation mit den Fünfen
•    Seit acht Jahren ein Abonnement der New York Times für jeden der Fünf, Versorgung mit der National Geographic, anderen Veröffentlichungen und vielen Büchern.
•    Kontakte und Unterstützung der Cuban Five in den Städten in der Nähe ihrer Gefängnisse organisiert.
Bitte unterstützt unsere Arbeit im Jahr 2010! Befreit die Fünf!

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s