Politische Gefangene in den USA

1998 wurden in den USA fünf Cubaner in Isolationshaft genommenen, die helfen wollten, Terrorakte der rechtsextremen Exilkubaner gegen Cuba zu verhindern. Weil sie die cubanischen Behörden über geplante Terroranschläge informierten (seit 1999 hatte Cuba fast 3.500 Tote und über 2.000 Invalide aufgrund der von Miami aus geplanten Terroranschläge zu beklagen), wurden die „Cuba Five“ wegen Verschwörung zur Spionage und zum Mord verurteilt. Gegen die z. T. mehrfach lebenslänglichen Haftstrafen wenden sich bislang vergeblich Proteste u.a. von Nobelpreisträgern, Mitgliedern des Europäischen Parlaments und anderen Parlamenten aus aller Welt.

Ein ebenso skandalöser Fall ist der Fall Mumia Abu-Jamals, der unschuldig in der Todeszelle sitzt, weil er sich als mutiger Journalist immer für die Rechte der Unterdrückten eingesetzt hat. 1982 wegen angeblichen Polizistenmordes zum Tod verurteilt, hat Mumia mittlerweile fast alle rechtlichen Widerspruchsmöglichkeiten erschöpft und wird vermutlich bald hingerichtet, wenn es der weltweiten Solidaritätsbewegung für ihn und gegen die Todesstrafe nicht gelingt, das zu verhindern.

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s