Probleme mit den Castros

Kleine politische Familienlehre am Beispiel Kubas
Von Harald Neuber in: amerika21.de vom 27.08.2010

Wenn politische Macht in der Familie weitergegeben wird, hat das manchmal einen schalen Beigeschmack. Mitunter scheitern politische Aspiranten damit, nach einem brotlosen Studium mit machtnahen Positionen und einem geerbten Namen eine politische Karriere auf Kosten der Steuerzahler zu machen. In anderen Fällen gelingt es leider. Bei Raúl Castro aber ist nicht nur die Verwandtschaft mit seinem Bruder Fidel Castro ausschlaggebend. Der amtierende Staats- und Regierungschef Kubas war selbst führend am Sturz der Batista-Diktatur und damit an der Revolution 1959 beteiligt. Das Nachrichtenportal noows.de – ein Projekt der Verlagsgruppe Holtzbrinck – hat das aber nicht mitbekommen und machte Raúl Castro kurzerhand zum Sohn seines Amtsvorgängern. Das ist nun nicht nur politisch, sondern auch biologisch schwierig, denn beide trennen nur fünf Jahre.

zum Artikel auf amerika21.de

zum Original

Chávez traf die Castros

Havanna (PL/ND). Venezuela Präsident Hugo Chávez hat am Mittwoch dem kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro und dem Staatschef des karibischen Landes, Raúl Castro, seine Aufwartung gemacht. Laut nationalen Fernsehnachrichten dauerte der Besuch rund fünf Stunden und thematisierte aktuelle internationale Themen, insbesondere die Risiken eines drohenden Atomkrieges für die Menschheit. Chávez würdigte die herausragende Rolle von Fidel Castro, ein globales Bewusstsein zu schaffen, einen Atomkrieg zu vermeiden. Wie es weiter hieß, habe Fidel dem venezolanischen Gast aus dem zweiten Band seiner Memoiren (Die strategische Gegenoffensive) vorgelesen, der kurz vor der Veröffentlichung stehe und die erfolgreiche Revolution gegen Diktator Batista thematisiere.

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s