Interview mit José Trujillo

Queztal Leipzig vom August 2010

Pinar del Río befindet sich im Westen der Insel und grenzt im Norden an den Golf von Mexiko. Die Provinz hat 732.000 Einwohner und eine Fläche von etwa 10.000 Quadratkilometer. In der gleichnamigen Hauptstadt leben 184.000 Einwohner. Die Provinz ist von der Landwirtschaft geprägt. Etwa 80 Prozent der Tabakproduktion Kubas stammen von hier.
Im Jahr 2008 wurden sechs Kreise im Osten der Region durch die Hurrikane Gustav und Ike fast vollständig zerstört. 97.000 Häuser waren betroffen, die landwirtschaftlichen Anbauflächen – und auch die Betriebe der Tierzucht. Die Milchproduktion sank von 39.000 Liter täglich auf 6.000 Liter nach den Hurrikanen. Etwa 100.000 Legehennen und 500.000 Stück Federvieh kamen ums Leben; etwa 50 Millionen Eier gingen verloren.

zum Artikel auf Quetzal-Leipzig

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s