Kuba geht ins Netz

http://www.jungewelt.de/

Junge Welt vom 24.01.2011
Caracas. In Venezuela hat am Sonnabend ein Spezialschiff damit begonnen, ein 1600 Kilometer langes Glasfaserkabel zu verlegen, das ab dem Sommer Kuba und Jamaika mit Südamerika verbinden soll. »Kuba ist das einzige Land der westlichen Hemisphäre, das wegen der Blockade durch die Vereinigten Staaten nicht durch Glasfaserkabel mit dem Rest der Welt verbunden ist«, heißt es dazu auf der Internetseite »Cubadebate«. Deshalb müsse das Land bislang für Telefon- und Internetverbindungen teure und langsame Satellitenverbindungen nutzen. Havanna hofft darauf, durch das neue Kabel künftig eine 3000 mal höhere Kapazität für den Datenverkehr von und nach der Insel nutzen zu können. Der venezolanische Außenminister Nicolás Maduro verglich gegenüber der Agentur Prensa Latina das »Alba-1« getaufte Projekt sogar mit dem von seinem Land in Zusammenarbeit mit China vor zwei Jahren ins All geschossenen Satelliten »Simón Bolívar«. Man schreibe Geschichte, indem man aus eigenen Anstrengungen heraus Anschluß an den letzten Stand der modernen Technik erreiche.

zur Jungen Welt

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s