Kolloquium für die Cuban 5 koordiniert Aktionen

Granma vom 17.11.2011,  Germán Veloz Placencia
HOLGUÍN. — Die Teilnehmer am VII. Internationalen Kolloquium für die Befreiung der Fünf Helden und gegen den Terrorismus stimmten in der Notwendigkeit überein, Aktionen zu koordinieren, damit die Rechtsbehörden und die Regierung der Vereinigten Staaten die Rückkehr von René González in seine Heimat erlauben, denn sein Leben ist in Gefahr, wenn er in Florida bleibt.
Dies war das zentrale Thema der ersten Tagung des Events. Gleichzeitig wurde aufgerufen, Augenmerk auf den Fall von Gerardo Hernández zu legen, um zu erreichen, dass sein Habeas-corpus-Antrag bewilligt wird und die ihm in dem manipulierten Verfahren auferlegte Strafe von zwei Mal Lebenslänglich aufgehoben wird.
Vom Kolloquium aus wurde eine unterstützende Botschaft an die Occupy-Demonstranten auf den Straßen der Vereinigten Staaten gesandt, die die Beendigung der in jenem Land herrschenden Ungleichheit fordern, erklärte Kenia Serrano, Präsidentin des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft, das diese Veranstaltung organisiert.
Sie betonte die Wichtigkeit, dieses Treffen zu nutzen, um weiter den geständigen Terroristen Luis Posada Carriles anzuklagen, der sich frei in Miami aufhält, ein Situation, die im Kontrast steht zu der Situation der fünf kubanischen Helden.
An dem Treffen nehmen Angehörige der Cuban 5 und von Opfern des Terrorismus teil, unter ihnen der Italiener Justino di Celmo.

Advertisements

Autor: Gigs Buchinger

Liedermacher- und Sänger Kulturarbeiter Soli Arbeiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s