Club 120 Brief

Unser Containerprojekt für Cuba hat sich prächtig entwickelt. Heuer im März haben wir bereits den siebten Großcontainer nach Holguin geschickt, mit Antibiotika, Nahtmaterial, Krankenhauswäsche, Computern, Fahrrädern, Brillen, Sportausrüstungen u.v.a.m. (siehe Berichte in der demnächst erscheinenden Zeitung). Ohne Eure finanzielle Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.
Die 120er-Idee nimmt schön langsam Fahrt auf! Ziel ist etwa 50 Dauerspender anzuwerben. Haben wir diese Zahl erreicht, kann allein aus diesem Topf jedes Jahr ein 40-Fuß-Container finanziert werden.
Dank Eurer Spenden beläuft sich der aktuelle Kontostand auf 3.067,37 Euro. Diesen Betrag werden wir für den nächsten Container (heuer dann der Zweite, soviel Material hat sich angesammelt) einsetzen.
Asche auf mein Haupt. Ich hab es verabsäumt, Euch regelmäßig zu informieren, das sollte in Zukunft nicht mehr vorkommen. Als Ausrede kann ich nur ins Treffen führen, dass ich immer wieder für längere Zeit in Cuba bin (verschiedene Reisegruppen, Containervorbereitung, Familie,…) und dass ich recht viel Zeit in die Aufbringung der dringend benötigten Warenspenden investieren.
Wir sind sehr sparsam umgegangen mit Euren Spenden. Für den letzten Container haben wir 3.907 Euro bezahlt und um 523,2o wurde Amalgam eingekauft (die Mehrwertsteuer wird refundiert). Im Namen des Vereins „Buena Vista – Solidarität mit Cuba“ bedanke ich mich für Eure regelmäßigen Spenden und kann Euch versichern, dass wir auch in Zukunft mit Euren Geldern sehr sorgsam umgehen und sie zweckgerichtet einsetzen werden. Gleichzeitig möchte ich mich mit diesem Schreiben an einige „Noch Nicht Mitglieder“ wenden, mit der Hoffnung, sie von der Sinnhaftigkeit der Solidarität mit Cuba zu überzeugen.
Cuba hat sich wirtschaftlich konsolidiert, hat viel, aber nicht alles aufgeholt, und in manchen Sektoren den Standard, der vor dem Zusammenbruch des realsozialistischen Lagers vorhanden war, aufgeholt, in manchen Bereichen sogar verbessert. Trotzdem braucht Cuba noch immer unsere Solidarität.
Der wirtschaftliche und politische Druck des Imperiums ist enorm und die Probleme (Verteuerung der Nahrungsmittelimporte, des Treibstoffs, der Wasserknappheit, der dringend nötigen Investitionen -Wohnbau, Verkehr, Landwirtschaft,…) werden nicht geringer; ganz im Gegenteil. Dazu kommt, dass dieses kleine Cuba beispiellose Solidarität an den Tag legt. Etwa 60.000 Ärzte und anderes medizinisches Personal, Techniker und Lehrer, arbeiten in mehr als 70 Ländern (zumeist den ärmsten Staaten der Welt), manchmal unter unvorstellbaren Bedingungen. Herausgegriffen sei etwa nur die „Operation Milagros“ (siehe nächste Zeitung). Das alles und noch viel mehr leistet (sich) dieser kleine unbotmäßige Karibikstaat. Cuba ist mit Venezuela die treibende Kraft des Fortschritts in Lateinamerika und stellt damit die „Negation der US-Außenpolitik“ dar. Und dieses Cuba, auch wenn man nicht mit allen Facetten seiner Entwicklung und der täglichen Politik einverstanden ist, verdient unsere Anteilnahme. Wir, die Gruppe „Buena Vista“ und die ÖKG Oberösterreich tun ihr möglichstes. Überleg, ob es auch Dir möglich sein könnte, einen Beitrag zu leisten. Diese 10 Euro monatlich entsprechen 2 – 3 Packerl Zigaretten oder der Kirchensteuer.

Die GenossInnen in Cuba schätzen unseren „Tropfen auf den heißen Stein“ sehr hoch ein. Durch die weltweite Solidarität erfahren die CubanerInnen, dass sie in ihrem schweren Kampf um den Erhalt der Selbstständigkeit, der sozialen Sicherheit und der Menschenwürde nicht allein stehen. Cuba braucht unsere Solidarität.
Venceremos!

Stefan Krenn

brief 120er Club Der Brief an die Club 120 Mitglieder

und

das Dauerauftragsformular für den Club 120 dauerauftragsformular2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s