Kuba Sommer Stammtisch

Der nächste Kuba Sommer Stammtisch in Linz findet diesen

Mittwoch, 25. August2010, um 18:00 Uhr

im Schindler´s Heuriger in der Lederergasse statt.

Die Sommerstammtische dienen dazu, uns im Sommer nicht ganz aus den Augen zu verlieren und uns locker über Kuba und eventuelle Ideen zu unterhalten. Ab Herbst wird´s dann ohnedies wieder „verbindlicher“ 😉 Obwohl: es tut sich jede Menge in Kuba, und überall, wo Bewegung ist, entstehen auch Gefahren (und überall, wo keine Bewegung ist, ist auch keine Gefahr mehr, weil erledigt, tot, finito).

Werbeanzeigen

Die Zukunftsfähigkeit Kubas

Edgar GÖLL mit dem T shirt M - 26 - 7
Edgar GÖLL mit dem T shirt M - 26 - 7

Dr. Edgar GÖLL, Sozialwissenschafter am Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (www.IZT.de).

Zu Begin gibt´s einige Impressionen aus Kuba, angefangen von den wuchtigen Zerstörungen, die der Hurricane WILMA 2005 angerichtet hatte. Dann erfolgt die Vorstellung eines Projektes von Göll, der „Fundación Antonio Núnez Jimenez“ in Pinar del Rio, im westlichen Teil der Insel. Der direkt inhaltliche Teil wird mit einer Rede von Fidel Castro eingeleitet, die er anlässlich der UN Konvention gegen die Wüstenbildung 2003 gehalten hatte:

Weiterlesen „Die Zukunftsfähigkeit Kubas“

Zukunftsfähigkeit Kubas

Vortrag mit Bildern zum Thema „Zukunftsfähigkeit von Cuba“ am

Dienstag, 22. Juni 2010, Linz

In den HERRschenden Medien wird über Cuba meist mit negativen und verzerrenden Klischees gearbeitet, statt der Vielfalt wird meist einseitige und abseitige Kost vorgesetzt, denn eine reale Alternative zum Zerstörungskurs der neoliberalen Maschinerie soll verteufelt werden. Demgegenüber sollen hier weitgehend unbekannte und teilweise überraschende Erfolge und innovative progressive Ansätze Cubas dargestellt werden. Ein besonders wichtiger Bereich ist das, was seit dem „Erdgipfel“ der UN von 1992 in Rio de Janeiro als Nachhaltigkeit bzw. Zukunftsfähigkeit bezeichnet wird – der 20ste Jahretag steht vor der Tür („Rio+20“): ein ganzheitlicher Entwicklungsansatz.

In einem Vortrag mit Power-Point-Präsentation werden die Lage und Beispiele von zukunftsfähiger Politik in Cuba in Sachen Ökologie, Soziales, Ökonomie, Kultur, Internationale Solidarität, etc. dargestellt und deren Bedingungen und Perspektiven diskutiert. Außerdem werden die Zukunftsaussichten und aktuelle Entwicklungen in Cuba thematisiert und zur Diskussion gestellt.

Ort: Linz (A), Kasperkeller, Landstrasse/Spittelwiese
Termin: Dienstag, 22. Juni 2010, 19:00 Uhr
Referent: Dr. Edgar Göll, M.P.A.
Soziologe und Zukunftsforscher in Berlin
Freundschaftsgesellschaft Berlin – Kuba e.V. und Stellvertretender Vorsitzender des Netzwerk Cuba e.V.

Fritz Schwarz: Nicaragua

schwarz1Letzten Stammtisch, Freitag, 29.11., hielt Dr. Fritz Schwarz einen power point Vortrag über Nicaragua. Fritz – hauptberuflich Direktor des Botanischen Garten in Linz (ein Besuch dort lohnt sich!) – ist ein langjähriger Nicaragua Aktivist und Engagiert in der Städtepartnerschaft Linz – San Carlos, der Provinzhauptstadt am Südufer des Nicaragua Sees. Eine kurze Geschichte Nicaraguas von der Somoza Diktatur über die erste Periode der sandinistischen Regierung bis zur aktuellen Präsidentschaft Daniel Ortegas leitete die Präsentation der aktuellen Projekte der Städtepartnerschaft Linz – San Carlos ein.

haukiDie aktuelle politische Situation in Nicaragua wird kritisch diskutiert: aussenpolitisch insgesamt recht progressiv unterwegs schaut die innenpolitische Situation mit der Koalition (die Sandinisten hielten bei den letzten Wahlen bei 38%) recht widersprüchlich aus. Die Städtepartnerschaft allerdings ging und geht ungetrübt weiter, die politischen Kontakte intensivieren sich auch wieder unter der Präsidentschaft Ortegas.

Interessantes Projekt „Schulfrühstück“

Nicaragua ist mitlerweile eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Die Städtepartnerschaft Linz-SanCarlos hat sich zum Ziel gesetzt, den Kindern in der Partnerregion jeden Tag ein gesundes Frühstück zur Verfügung zu stellen. Es besteht aus einem nahrhaften Getränk und einem vitaminreichen Gebäck. Mit einer Spende von beispielsweise 24 Euro bekommt ein Kind ein Schulfrühstück für ein ganzes Jahr !

Komitee Städtepartnerschaft Linz San Carlos, Konto 49610 740 692 bei BAWAG Linz, BLZ 14 000, Kennwort „Schulfrühstück“

Der Stammtisch der ÖKG Linz wünscht dem Städtepartnerschafts Projekt Linz – San Carlos viel Erfolg und dem Botanischen Garten in Linz noch viele BesucherInnen.

Club 120

Der Club 120 ist eine der Finanzierungsquellen des Containerprojektes. Wir sammeln punktgenau auf Auftrag unserer Kubanischen PartnerInnen in Holguin – das sind die Gewerkschaft CTC und die Polyklinik, Material, die von Kubanischen Stellen direkt angefordert werden. Es gibt also keinen Schrott, den niemand brauchen kann sondern eine (lange) Liste an Wünschen, die jeweils konkrete AbnehmerInnen haben. Der Club 120 bedeutet, dass jedeR, der/die beitritt, monatlich EUR 10,- via Dauerauftrag an das Containerkonto überweist und pro ca 50 Personen ist der Transport von einem Container nach Moa finanziert. Das wär doch was?

Kuba – Arbeitstreffen am 7. November

Der Stammtisch am 31. Oktober fällt aus. Aber als „Ersatz machen wir ein Kuba – Arbeitstreffen eine Woche später:

Am Freitag, 7. November 2008 um 18:00 Uhr in Linz, KPÖ Haus, Melicharstrasse 8

Wir wollen dabei einen Überblick über unsere Aktivitäten geben und vorstellen, wo wir noch konkrete Unterstützung benötigen. Wer also irgendwas konkretes zur Kubasolidarität beitragen möchte kann sich hier informieren, was es zu tun gäbe, aber auch selber Vorschläge einbringen.

Derzeit können wir Unterstützugn bei folgenden Themenfeldern brauchen:

a) Container:

  1. wer kann welche Kontakte herstellen (Networking)
  2. Club 120
  3. Öffentlichkeitsarbeit

b) Arbeit in der Gewerkschaft: ÖGB Aktivgruppe „Kuba“

c) Free the five

d) sonstige Aktivitäten

  1. Newsletter und Blog
  2. Stammtische
  3. ÖKG: Unterstützung der Arbeit der Wiener KubafreundInnen
  4. sonstiges

Kurzer Bericht vom Kuba Stammtisch mit Ali Kolbacher

Am letzten Kuba Stamtisch am Freitag, 25. April, referierte der Kuba Experte Ali KOHLBACHER seine Analysen und Einschätzung über die aktuelle Entwicklung in Kuba. Dabei wies er auf die geschichtliche Hypothek hin, die Kuba in den 50 Jahren der Blockade durch die Regierung der USA bis heute zu tragen hat und ohne die die aktuelle Entwicklung nicht zu verstehen sei. Die notwendigen Reformen brächten sicherlich Hindernisse und Gefahren mit sich, sind aber unerlässlich und werden von der Bevölkerung auch getragen. Ergänzt wurden die Analysen von Ali Kohlbacher von der aktuellen Eindrücken der Mitglieder der Solidaritätsreise, die erst wenige Tage zuvor von einem Renovierungsprojekt eines Weisenhauses in Holguin zurückgekehrt sind. Einen genauen Bericht über diesen Brigadeeinsatz wird es am nächsten Stammtisch geben:

Freitag, 30. Mai 2008 um 19:00 Uhr im Kasperkeller in Linz, Spittelwiese.